IMG_20210711_132013.jpg

"Wer lernt, die unangenehmen Seiten des Lebens als Spiegel zu betrachten,
der findet sich selbst und die Liebe zum Leben."

Lange Jahre fand ich mein Leben einfach nur doof. Ich habe so ziemlich alles "Gruselige" erlebt, was man so erlebt haben kann. Krankheiten, seltsame Beziehungen, ständige Umzüge, immer wieder große Verluste und Veränderungen... Wenn das ginge, hätte ich oft am liebsten abgekürzt. Doch ich musste mitten hindurch.

Und genau das ist mein Schatz. 

All die "gruseligen" Erfahrungen waren genau die, die mir am deutlichsten zeigten, wenn ich zu weit weg war von mir selbst. Und genau die waren es, die mich motiviert, nahezu gezwungen haben, mal nachzuschauen, wer ich denn eigentlich bin und was ich hier mache, wozu ich denn hier bin und ob es da nicht vielleicht noch schönere Seiten im Leben gibt.

Ich nutz(t)e, erforsch(t)e alle Spiegel, die uns zur Verfügung stehen, um mich selbst, mein Wesen, meinen eigenen Weg, mein Leben, DAS LEBEN darin zu erkennen. Und dieses Wissen, diese Erfahrungen gebe ich in meiner Arbeit an dich weiter.

 

 

Ich habe gelernt, warum mein Körper krank wird und dass das vor allem mit mir selbst zu tun hat. Mit meinen Wünschen und Bedürfnissen, wenn ich sie nicht kenne, nicht wahrnehme oder mich nicht nach ihnen richte. 

Ich habe gelernt, worauf es ankommt in einer glücklichen, erfüllten Beziehung. Nämlich auf mich. Dass ich wirklich mich einbringe, wirklich mich zeige und da voll hinter mir selbst stehe, zu mir stehe mit all meinen Wünschen und Bedürfnissen. 

Ich habe gelernt, warum ich mich immer so eingeengt und fremdbestimmt fühlte in meinem Leben, durch mein Leben. Und dass ich dafür nicht die äußeren Umstände ändern brauchte, sondern meine Gedanken, was ich über mich denke, was ich über das Leben denke. Und ich durfte lernen, meine Gefühle zuzulassen, alle, und lernen, ihnen zu vertrauen, um wahrzunehmen, was richtig ist für mich und was eben nicht. Und ich durfte lernen, dass ich die Wahl habe, immer. 

Und dann begriff ich, dass ich mein Leben schon immer selbst gelenkt habe, nur eben unbewusst, in die "falsche" Richtung.

Naja, und dabei habe ich mich selbst gefunden.

Wir werden nie vollständig in Worten ausdrücken können, wer wir sind.

Es reicht, wenn wir es selbst fühlen, spüren, wahrnehmen können und sich daraus, ganz authentisch, unsere Haltung und unsere Handlungen in jeglichem Bereich des Lebens ergeben und damit unsere körperliche und seelische Gesundheit, die Harmonie und Liebe in unseren Beziehungen, die aktive und bewusste Gestaltung unseres eigenen Lebens und die aktive und bewusste Mitgestaltung des Lebens auf der Erde.

Und das ist Heilung durch Selbsterkenntnis.

Wer sich selbst erkennt, wer sich bewusst ist, wer er ist, kennt seine Bedürfnisse, seine Wünsche, die Bedürfnisse und Wünsche seines Körpers. Denn der ist verbunden mit seinem Körper und erkennt ihn an als das eigene unmittelbarste Außen, den unmittelbarsten Ausdruck des eigenen Wesens. Wer diese Bedürfnisse und Wünsche des eigenen Wesens kennt, und den Mut aufbringt, dafür gerade zu stehen, kann sich authentisch nach diesen richten.

Und richtet sich dann auch nach den Wünschen und Bedürfnissen des eigenen Körpers. Wer sich danach richtet, heilt seinen Körper, hält ihn gesund.

Ein Mensch, der sich selbst erkennt, heilt seine Beziehungen, denn er wählt bewusst und authentisch und gestaltet durch bewusstes, authentisches Fühlen, Denken, Handeln und ehrliche Kommunikation seine Beziehungen nach seinen wesentlichen Bedürfnissen und Wünschen.

Der weiß auch, dass der Mensch gegenüber ebenfalls ein individuelles Wesen mit eigenen Bedürfnissen und Wünschen ist, der gleichfalls leidet, wenn diese unerfüllt bleiben.

Wer sich selbst erkennt und sich nach den eigenen Bedürfnissen und Wünschen richtet, der heilt und gestaltet sein ganzes eigenes Leben danach. Der findet zum Beispiel den Weg in seine Berufung, weil er fühlen kann, was ihn glücklich sein lässt und bereit ist, für sein Glück auch diesen Weg zu gehen.

So ein Mensch beginnt zu lieben. Zuerst sich selbst, weil er erkennt, wie wunderbar er doch ist.

Und dann beginnt er seinen Körper zu lieben.

Und die Menschen um sich her, denn er erkennt, wie wunderbar auch diese sind, besonders dann, wenn sie erfüllt sind in ihren Bedürfnissen und Wünschen. Und dann tut er alles dafür, was er kann, damit auch diese Erfüllung finden.

Und dann beginnt er, das Leben zu lieben und die ganze Welt mit allem, was dazu gehört.

So ein Mensch ist glücklich, weil er verstanden, begriffen hat, dass sich alles gestalten lässt, aus dem eigenen Inneren, aus dem eigenen Wesen heraus, dem eigenen Wesen entsprechend. Das einzige, was er dazu braucht, ist zu fühlen, wer er ist. 

 

Bewusstsein, Heilung, Liebe...

 

Wenn du dich dazu entschließt, mit mir nun ein Stück deines Weges zu gehen für deine Heilung, dein Bewusstsein oder die Liebe, dann begegnen dir keine Techniken oder Methoden, sondern ein Mensch, der fühlt, wer er ist und sich einbringt für dich mit seinem ganzen Wesen, all seinem Wissen, all seinen Gaben, all seinen Erfahrungen und vielleicht in einigen Bereichen des Lebens auch schon ein wenig Weisheit. 

So, und nun freu ich mich auf dich, bin gespannt, was du mitbringst und wohin du willst, was du dir wünschst!

Hier findest du alle Informationen dazu, was in meine Arbeit für dich einfließt.

Und hier kommst du direkt zu meinen Angeboten.

Und hier findest du einige Tipps für deinen Weg der Selbsterkenntnis.

 

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt."

M.Gandhi